• A +
  • A
  • A -
Menü

Energie Vital

Das Präventionsprogramm EnergieVital in unserem neuen Centrum für Prävention CeP ist für alle bei der Deutschen Rentenversicherung versicherten Personen. Energie Vital ist ein Angebotz zur Stärkung des "psychischen Immunsystems." Es beinhaltet Wissensvermittlung über die Ursachen psychischer Belastungen und die Wirkprinzipien schützender Faktoren. Darüber hinaus bieten wir übende Verfahren zur Entspannung und Konfliktbewältigung, mit deren Hilfe Sie Ihre Resilienz stärken und Ihre Gesundheit unterstützen können. Auch Bewegung Sport und Sport sind wichtige Inhalte des Programms.

Broschüre Energie Vital
Download

Eine steigende Lebenserwartung, die Zunahme chronischer Krankheiten sowie die Verlängerung der Lebensarbeitszeit der Beschäftigten sind Entwicklungen, denen sich die Gesellschaft und auch die Rentenversicherung stellen müssen. Die gesetzliche Rentenversicherung bietet daher Versicherten, die durch belastende Arbeitsumstände und hinzukommende Belastungen aus ihrem psychosozialen Umfeld einem höheren gesundheitlichen Risiko unterliegen, spezifische Präventionsleistungen zur Förderung ihrer Gesundheitskompetenz und Beschäftigungsfähigkeit an. 

Präventive Leistungen durch den gesetzlichen Rentenversicherungsträger basieren auf dem Wissen, dass frühzeitige medizinische und multiprofessionelle Interventionen bei verhaltens- bzw. lebensstilbedingten Gesundheitsbeeinträchtigungen positive Auswirkungen auf die Gesundheit und damit auch auf die Beschäftigungsfähigkeit des Einzelnen haben. Eine frühzeitig einsetzende Leistung der Rentenversicherung mit dem Ziel einer geeigneten Intervention zur Vermeidung manifester Gesundheitsbeeinträchtigungen und eines konkreten Rehabilitationsbedarfs (im Sinne von § 10 SGB VI) dient der Sicherung einer dauerhaften Beschäftigungsfähigkeit.

Um dem Grundprinzip des Vorrangs der Prävention vor der Rehabilitation zur Vermeidung von Behinderung und chronischen Erkrankungen Rechnung zu tragen (§ 3 SGB IX), sollen Versicherten mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, deren Erwerbsfähigkeit noch nicht akut gefährdet ist, medizinische Leistungen zur Sicherung der Erwerbsfähigkeit angeboten werden (§ 14 Abs. 1 SGB VI). Alle Präventionsleistungen basieren auf dem Rahmenkonzept der Deutschen Rentenversicherung. In diesem Zusammenhang sehen wir Prävention nicht nur für Personen mit besonderen Belastungen im psychosozialen Bereich, sondern für alle Beschäftigte, zumal ständige Erreichbarkeit, Schichtdienst und Zeitdruck die Gesundheit gefährden können.