• A +
  • A
  • A -
Menü

Therapieerfolge sichern

Die Zielorientierte Nachsorge in der Psychosomatik (ZINA) unterstützt Sie bei der Stabilisierung Ihrer während der Rehabilitation erreichten Ziele und begleitet Sie beim Übergang von der Klinik in Ihren Alltag.

Gemeinsam mit anderen Patienten, die gerade eine psychosomatische Reha hinter sich haben, kommen Sie in Gruppen von 10-12 Patienten zusammen, um auch nach Ihrem Reha-Aufenthalt weiter an einer Verbesserung von Aktivität und Teilhabe im Alltag zu arbeiten. Unter Begleitung einer Psychologin/eines Psychologen arbeiten Sie in der Gruppe an zentralen Themen, aber auch an individuellen Zielen, um das Erreichte aus Ihrem Reha-Aufenthalt zu festigen und in den Alltag zu überführen.

Unsere Gruppennachsorge – Psy – RENA beinhaltet:

  • 25 wöchentliche Termine à 90 Minuten (Zeiten werden bei der Anmeldung bekannt gegeben)
  • 1 Vorgespräch und 1 Abschlussgespräch

Wer kann an der Nachsorge teilnehmen?

Unser berufsbegleitendes Angebot richtet sich an alle Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd im Anschluss an Ihre psychosomatische Reha, sofern Sie in unserem Einzugsgebiet wohnen. Voraussetzung ist, dass Sie noch im Erwerbsleben stehen und keine Rente wegen Alters beantragt haben und Ihre Arbeitsleistung oder Fähigkeit nicht unter 3 Stunden liegt. Die Zulassung bei weiteren Kostenträgern wurde durch unsere Klinik beantragt. Sollte bei Ihnen aktuell eine Arbeitsunfähigkeit bestehen, eine stufenweise Wiedereingliederung oder eine LTA-Maßnahme anstehen, ist dies grundsätzlich kein Hinderungsgrund für eine parallele Inanspruchnahme von Nachsorge-Leistungen. 

Wie können Sie sich für Psy - RENA anmelden?

Zunächst brauchen Sie die Empfehlung Ihres Bezugstherapeuten, mit dem Sie gemeinsam ein Antragsformular ausfüllen. Anschließend melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 08158 – 24 659 25 verbindlich für eine Teilnahme an der Nachsorge an.

 

 

Kosten:

Die Kosten für die Nachsorge übernimmt die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd. Für die Gruppennachsorge Psy - RENA erhalten Sie einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 5,00 Euro pro Behandlungstag, der Ihnen am Ende der Maßnahme von der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd erstattet wird.

Individuelle Psychosoziale Nachsorge - IPN

In der IPN werden Sie gemeinsam mit einer Sozialpädagogin/einem Sozialpädagogen die in der Reha erarbeiteten Ziele weiter verfolgen und Unterstützung bei der Überleitung zu nachgehenden ambulanten Hilfen erhalten. Wir suchen mit Ihnen nach Lösungswegen, geben Orientierung und stellen bei Bedarf den Erstkontakt her.

  • Beratung und Information zu persönlichen und sozialen Fragen
  • Überleitung zu anderen ambulanten Hilfen, Rechts- oder Schuldnerberatungsstellen
  • Beratung bei Problemen am Arbeitsplatz

Ihnen stehen bis zu 8 Beratungsgespräche à 50 Minuten zur Verfügung. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen ehrenamtliche Studentinnen/Studenten der Sozialen Arbeit, die Sie in Ihrem Alltag begleiten und unterstützen.

Ort der Nachsorge - so kommen Sie zu uns

Unsere Anschrift:
Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd
Klinik Höhenried gGmbH
Nachsorge - Psychosomatik
Schellingstraße 109 a
80798 München

Tel: 089 – 85 63 73 57 oder 089 -85 63 73
nachsorge@hoehenried.de


Unsere Räumlichkeiten befinden im Innenhof des Wohngebäudes Schellingstraße 109 im dritten Stockwerk (Schellingstraße 109 a)


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahnlinien: U2 (Haltestelle Theresienstraße) oder U3/6 (Haltestelle Universität), ab hier mit der
Buslinie: 153 oder 154 (Haltestelle Augustenstraße)
Trambahnlinie: 28 (Haltestelle Schellingstraße)